Linux-Anleitung: GRUB Bootmanager nach Windows 10 Update (Dualboot) wieder herstellen

1

Microsoft Windows ist gerne alleine auf einem PC installiert – das hat sich auch mit dem Update auf Windows 10 nicht geändert. Unangenehm bemerkbar macht sich das Ganze vor allem dann, wenn man auf seinem PC oder Laptop schon ein Linux (Ubuntu, Kali etc.) installiert hat und sich bisher gut mit GRUB und einem Dualboot bzw. Multiboot aushelfen konnte.

Spätestens wenn Windows 10 installiert wird, schnappt sich Windows den MBR (Master Boot Record) von GRUB und das Betriebssystem von Microsoft verhält sich so, als wäre es alleine auf der Welt.

Folge: Die alternativen Linux-Installationen wie Ubuntu oder Kali lassen sich nicht mehr starten.

Googelt man etwas im Netz findet man nach einigen obskuren Anleitungen auch ein paar vernünftige Tipps, die sich anwenden lassen, um den Grub wiederzubeleben und ein Dualboot von Windows 10 mit Linux wieder zu ermöglichen.

Hier geht man dann am Besten folgendermaßen vor:

  1. Booten der alternativen Linux Variante (z.B. Ubuntu oder Kali) von einer Live CD/DVD oder einem USB-Stick.
  2. Anmeldung als root bzw. Ausführen der folgenden Befehle mit sudo.
  3. Zum Checken der verfügbaren Partitionen und deren Namen:

    fdisk -l
  4. Windows 10 wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hier zu finden sein /dev/sda1, darum:

    mount /dev/sda1 /mnt
  5. Grub wird in den MBR mit folgendem Befehl reinstalliert:

    grub-install --root-directory=/mnt/ /dev/sda
  6. Danach den Rechner runterfahren und neu booten:

    shutdown -r now
  7. Nochmal mit der Live CD/DVD bzw. dem USB-Stick booten und das GRUB-Menü aktualisieren mit dem Befehl:

    update-grub

Fertig, das müsste es schon gewesen sein und fortan habt ihr die wieder beim Neustart die Möglichkeit zwischen Linux und Windows 10 auszuwählen.

Teile den Artikel mit Deinen Freunden!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone
  • Frank W.

    warum die Windows-Partition mounten?
    ich habe das mit der Linux-Partition gemacht und chroot:

    mount /dev/sda2 /mnt
    grub-install –root-directory=/mnt/ /dev/sda
    mount -o bind /dev /mnt/dev
    mount -o bind /proc /mnt/proc
    mount -o bind /sys /mnt/sys
    chroot /mnt
    update-grub
    reboot