Soundiiz: Playlisten von Musik-Streaming-Diensten umziehen – so geht’s!

0

Musik-Streaming-Dienste gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und spätestens mit dem Markteintritt von Apple mit Apple Music ist der Markt richtig in Bewegung und die Preise purzeln. Da kann es durchaus einmal vorkommen, dass man den Musik-Streaming-Anbieter wechseln möchte. Hindernis dabei sind oftmals die bereits mühsam erstellten Playlisten, die man gerne behalten möchte.

Das französische Portal Soundiiz.com hilft beim Umzug der eigenen Abspiellisten.

Das Prinzip von Soundiiz ist dabei relativ einfach.

Auf der übersichtlichen Startseite findet man die aktuell unterstützen Dienste von denen aus ein Export der Musik-Playlisten zu Soundiiz möglich ist. Man kann sich mit seiner jeweiligen Kennung einloggen und erhält eine Liste aller angelegten Playlists.

soundizz_services

Mit einem Klick kann man die jeweiligen Abspiellisten auswählen und sie zum neuen Dienst übertragen – vorausgesetzt der neue Musik-Streaming-Dienst hat alle enthaltenen Songs in seinem Katalog.

Aktuell kann Soundizz Playlisten zwischen den Abo-Diensten Spotify, Napster, Bobuz, Tidal, Radio und Xbox Music transferieren. Darüber hinaus lassen sich von eigenen Benutzerkonten bei YouTube, SoundCloud und Last.fm die Playlists im M3U- bzw. PLS-Format direkt auf den PC bzw. Mac herunterladen.

Wenn man sich darüber hinaus noch bei Soundiiz kostenlos registriert, erhält man die Möglichkeit Abspiellisten direkt in der Cloud zu sichern und Soundizz macht innerhalb der Musik Community anhand der eigenen Playlisten Vorschläge anderer Playlisten von anderen Usern.

Insgesamt ist Soundiiz eine hervorragende kostenlose Umzugshilfe zwischen verschiedenen Musik-Streaming-Anbietern, die dabei hilft einmal konfigurierte Playlists auch bei anderen Anbietern nutzen zu können.

Teile den Artikel mit Deinen Freunden!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone