Teleprompt+: So werden iPhone, iPad & Mac zum perfekten Teleprompter

0

Es gibt einige unentdeckte oder zumindest wenig bekannte Perlen in Apples Appstore für iOS und für den Mac, die einen ganz spezifischen Zweck erfüllen und die daher nur auf dem iPhone, iPad oder Mac weniger Nutzer zu finden sind.

Teleprompt+ von Bombing Brain Interactive zählt zu diesen Apps: Sie verwandelt das iPhone, das iPad und den Mac in einen vollwertigen und flexibel konfigurierbaren Teleprompter – ideal für professionelle Reden, Videoaufzeichnungen (z.B. mit der Mac App BoinxTV) oder Podcasts.

Die Angebote für Teleprompter-Apps auf dem Mac sind genauso übersichtlich wie für das iPhone und das iPad. Nur wenige Software-Entwickler haben sich – wahrscheinlich aufgrund der geringen Größe des Marktes – bisher an dieses Thema herangewagt.

Gut so für Bombing Brain Interactive, die mit Teleprompt+ gleich alle drei Plattformen (iPhone, iPad und Mac) besetzen und dies überaus erfolgreich mit – wie wir finden – sehr gelungenen Versionen der App.

Mac-Version von Teleprompt+

Fangen wir mit der Mac-Version von Teleprompt+ an: Teleprompt+ für den Mac kann man im Mac Appstore kaufen und herunterladen.

Nach der Installation und dem Programmstart wird man zuerst gefragt, ob man seine Scripts (Texte) lokal oder in der iCloud speichern möchte. Letzteres hat den Vorteil, dass man auf die gleichen Texte auch vom iPad oder iPhone aus zugreifen kann – also haben wir uns dafür entschieden.

Im nächsten Schritt gelangt man in das Hauptfenster von Teleprompt+ und man kann unter zwei vorinstallierten Texten auswählen. Wir wählen für unseren Test die „Gettysburg Address“, deren kompletter Inhalt dann im Hauptfenster erscheint.

Als nächstes schauen wir uns einmal die verfügbaren Settings an.

Teleprompter Mac

Hier kann man u.a. die Geschwindigkeit des Teleprompters, Art, Größe und Farbe der Schrift, den Countdown vor dem Start und die Ausrichtung des Textes einstellen. Ferner können sog. „Cue Points“ festgelegt werden, d.h. Zwischenmarkierungen im Text und Pausen.

Genug eingestellt, jetzt wollen wir sehen, wie sich Teleprompt+ im Einsatz schlägt also wählen wir „Start Prompten“ aus. Nun beginnt der vorher in den Settings definierte Countdown und dann scrollt der Text der „Gettysburg Address“ entsprechend der Einstellung was Schriftart, -größe, -farbe, Geschwindikeit etc. angeht über den Bildschirm.

Teleprompter Mac Live

Besonders bemerkenswert dabei ist, dass man mit Teleprompt+ auch gleich seine Stimme beim Vorlesen aufzeichnen kann und nicht nur das, sondern es besteht auch die Möglichkeit via iSight Kamera die Rede auch gleich als Video festzuhalten!

Das erweist sich als überaus praktisch z.B. für Videotutorials.

Summa summarum sind wird von der Mac Variante von Teleprompt+ vollauf begeistert und wir konnten bislang keine gravierenden Nachteile feststellen (Appstore-Link: Teleprompt+ für den Mac)

Teleprompt+ für das Apple iPad und das iPhone

Erstaunlicherweise handelt es sich bei der Teleprompt+ App für das iPad nicht um eine Portierung der Mac Version sondern umgekehrt: Die iPad Version wurde von Bombing Brain Interactive zuerst entwickelt und dann auf den Mac übertragen. Dies ist deshalb erwähnenswert, weil die meiste Entwicklungsarbeit in die iPad Version geflossen ist und alle o.g. Features der Mac Version auch auf dem iPad verfügbar sind. Einzige Ausnahme: Die Fernsteuerungs-App für das iPhone funktioniert mit der iPad-Version nicht, allerdings lässt sich mit der iPad-Version auch die Mac Version steuern.

Ansonsten gleicht Teleprompt+ auf dem iPad der Mac Version wie ein Ei dem anderen und sogar das Look & Feel sind nahezu identisch.

Teleprompter iPad Settings

Auch auf dem iPad gibt es die Möglichkeit Audio und Video in drei Qualitätsstufen aufzuzeichnen. Hierzu erscheint im Teleprompter während der Rede ein Kontrollfenster, das die Video-Aufnahme mit dem Live-Bild anzeigt. Im Anschluss lässt sich das aufgenommene Video in das iOS-Fotoalbum exportieren.

Im Hinblick auf Usability und Stabilität ist Teleprompt+ auf dem iPad mit der Mac Version völlig vergleichbar (Appstore-Link: Teleprompt+ für das iPad).

Da Teleprompt+ eine Universal Version ist, läuft sie auch auf dem iPhone. Hier sieht das Ganze aber etwas anders aus. Durch den kleineren Screen wirkt die Teleprompt+ App ziemlich gestaucht und weniger komfortabel zu nutzen. Bei der Wiedergabe des Textes muss eine recht kleine Schriftgröße verwendet werden, um einigermaßen den Textfluss im Auge behalten zu können.

Teleprompter iPhone live

Wer allerdings nur ein iPhone zur Verfügung hat, erhält auch hier eine durchaus taugliche Teleprompter-App mit den o.g. Features.

Fazit: Die Besten Ergebnisse erzielt man zweifelsohne mit der Mac App von Teleprompt+, sochon alleine aufgrund der Möglichkeiten auf dem großen Screen und – sofern man davon Gebrauch machen will – durch die höchste Bild- und Tonqualität bei der Aufnahme, dicht gefolgt von der iPad App.

iTeleprompt+ ist eine rundum gute und sehr durchdachte Teleprompting Software.

Teile den Artikel mit Deinen Freunden!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone