TIP: Versteckte Dateien unter Mac OS X sichtbar machen

17

Jeder, der schon einmal mit .htaccess Dateien für seinen Webserver oder andere Systemnahe Dateien unter Mac OS zu tun hatte wird das Problem kennen. Mac OS behandelt diese Dateien gemäss ihrer Endung wie Systemdateien und macht sie für den Benutzer im Finder unsichtbar.

Wo sich in Windows einfach ein Haken setzen lässt und man diesem Problem in den Ordnereinstellungen Herr wird, hat Mac OSX (ausnahmsweise mal) nichts entgegenzusetzen. Vergeblich sucht man unter Einstellungen oder Darstellung nach einer entsprechenden Option. Zu finden ist da nichts. Apple hat Mac OSX diese Einstellungsmöglichkeit einfach nicht spendiert.

Aber es gibt einen recht pfiffigen Workaround, versteckte Dateien sichtbar zu machen. Hierzu öffnet man das Terminal Fenster (zu finden im Finder unter Programme/Dienstprogramme/Terminal), markiert die komplette erste fett gedruckte Zeile und kopiert den Inhalt mit mit APFEL+C. Mit APFEL+V wird der Inhalt ins Terminal wieder eingefügt. Einmal RETURN und schon sind alle unsichtbaren Dateien sichtbar.

Rückgäng wird das Ganze dann mit dem Befehl in der zweiten fett markierten Zeile gemacht.

Dateien sichtbar machen:
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -boolean true;killall Finder

Dateien wieder unsichtbar machen (Ausgangszustand wiederherstellen):
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -boolean false;killall Finder

Hinweis: Wer keine Lust hat, sich mit den Boardmittel von Mac OSX – zugegeben etwas mühsam – die versteckten Dateien bzw. Systemdateien anzeigen lassen will, der sollte unbedingt mal einen Blick auf den Datei-/bzw. Filemanager Forklift der Software Schmiede Binary Nights werfen.

Forklift ist eine Art „Norton Commander“-Ersatz bzw. „Total Commander“-Ersatz für den Mac, der unsere erste Wahl ist, wenn es um effizientes Arbeiten auf Dateisystembasis geht (Download Link).

Teile den Artikel mit Deinen Freunden!
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone
  • Apple hat in Mac OSX 10.6. Snow Leopard eine native Unterstützung für unsichtbare Dateien und Systemdateien eingebaut, die hier beschrieben ist: http://www.sonoya.com/tip-systemdateien-versteckte-dateien-unter-mac-osx-10-6-snow-leopard-anzeigen-sichtbar-machen-unsichtbar.html

  • Katrin

    SUPER…. du bist mein Held. nach langem Google bin ich über versteckte dateien sichtbar machen auf deinem Thread gelandet….

    DU hast mir grad mein Wochenende gerettet!!!

    Ich hab dieses Scheiß Fehler 36 Problem gehabt und nun alles versteckten Dateien gelöscht und nun kann ich die schei*** dateien vom Mac auf den FAT USB Stick kopieren…
    TAUSEND DANK…

  • Mike

    Hi, ich habe eine USB Festplatte und will Musikdatein auf die Festplatte spielen,kommt natürlci immer fehler 36 ich habe das mit dem Textedit versucht und auch versteckte Datein auf der USB Festplatte gefunden, aber wie lösche ich die entweder stell mich zu blöd an, ich bitte um hilfe!

  • Tom

    Hey, nachdem ich mich gefreut hatte, dass ich mit den wieder sichtbaren Dateien mein Problem beheben konnte, wollte ich die Dateien wieder verstecken.
    Mit oben aufgeführtem Befehl wird das aber lediglich im nativen FINDER übernommen, nicht aber im PATH FINDER. Warum?

    Wie bekomme ich das letzte Problem auch noch gelöst?
    Greetz Tom

  • Im Path Finder geht das noch einfacher, nämlich über das Menü:

    Darstellung | Unsichtbare Dateien anzeigen

  • Erstmal möchte ich mich für die beiden Befehle bedanken. Alleine hätte ich es nicht hinbekommen. Mich würde es sehr freuen wenn Apple beim kommenden OS update den Finder etwas ausbauen würde. Vor einigen Tagen schaute ich mir den Path Finder an und muss sagen das dieser wirklich produktiv ist. Eventuell kann man zwei Ansichten beim Finder einbauen. Eine für Einsteiger und Minimailisten und eine Erweiterte für technisch versierte Menschen.

  • Danke,Danke,Danke

  • Tina Fc

    Hallo!
    Kann dieser Vorgang meinem MacBook Schaden hinzufügen? Mein Mac lässt sich nämlich jetzt nicht mehr starten. =/
    LG

  • Hallo Tina, es kommt drauf an, welche Dateien Du ggf. gelöscht hast. Das reine Anzeigen der Dateien mit o.g. Methode kann Deinem System keinen Schaden hinzufügen…

  • hatee

    bei mir funktioniert das leider nicht. Es wird lediglich .DS_Store angezeigt und wenn ich das mit TextEdit öffne wird mir alles vom Desktop angezeigt, aber keine versteckten Dateien. Ich suche nämlich itunesstored.sqlitedb

  • Hast Du es mal mit dem Forklift probiert?

  • Dennis

    Gebraucht, 1. Sucheingabe und gleich mit dem Code hier gelöst – Thx a lot!

    Greetz
    Dennis

  • Frank

    Danke…danke…danke…. dieser alte Artikel hat mich gerettet. Ich war schon kurz vorm aufgeben, um auf MacOS an meine eMails von einer gecrashten Windows Festplatte zu kommen.

    Keine 5Minuten und schon war mein Problem endlich gelöst… einfach Hammer 🙂