Top Fotos & Videos mit Apple iPhone Stativ-Halterung “The Glif” von Studio Neat

0

Spätestens seit dem iPhone 4 hat Apple seinem Smartphone eine wirklich leistungsstarke Kamera verpasst, die zu mehr als zu reinen Schnappschüssen tauglich ist. Dies zeigt auch das mittlerweile riesige Angebot an hervorragenden Fotografie- und Video-Apps.

Einer noch intensiveren und professionelleren Nutzung des iPhones im Foto- und Video-Bereich steht ein Hardware-Defizit entgegen: Das iPhone 4 verfügt serienmäßig bekanntermaßen nicht über ein entsprechendes Schraubgewinde, das einen Einsatz an professionellen Foto-Stativen oder Video-Stativen möglich macht.

Genau diese Lücke versucht aber nun eine Firma namens Studio Neat mit einer Stativhalterung für das Apple iPhone – die auf den Namen The Glif hört – zu schliessen.

Wir haben uns die iPhone Stativlösung The Glif einmal genauer angesehen.

Wenn man die iPhone Stativ-Halterung The Glif zum ersten Mal in den Händen hält, löst dies instinktiv eine Gefühl von Skepsis oder sogar Enttäuschung aus. Für knapp 20 Euro bekommt man also nun ein kleines, biegbares Stück Plastik geliefert?

Ja, dem ist so und die gute Nachricht lautet: Das ist auch garnicht so schlecht. The Glif ist nämlich sehr gut durchdacht und braucht einfach nicht mehr um seinen Zweck optimal zu erfüllen.

An der Oberseite der Schiene kann man sein iPhone 4 (horizontal oder vertikal) einschieben. Das iPhone 4 wird darin stabil festgehalten – an der Unterseite befindet sich nicht mehr als die Stativhalterung mit Schraubgewinde, so dass The Glif nun zusammen mit dem iPhone auf allen handelsüblichen Stativen (Profi-Fotostative, Mini-Stative, Video-Stative etc.) festgeschraubt werden kann.

Wer noch kein Stativ besitzt, dem sei als Einsteigerstativ das kostengünstige Mini-Stativ von Hama empfohlen (Hama Ministativ). Wer etwas mehr Flexibilität wünscht, ist auch mit einem kleinem Joby Gorillapod (Joby Gorillapod GP1 Klemmstativ) gut beraten, das sich aufgrund seiner flexiblen Beine nicht nur auf ebenem Untergrund aufstellen, sondern unterwegs auch an alle möglichen Gegenständen oder Bäumen festmachen lässt.

Durch die Kombination der iPhone Stativhalterung The Glif mit einem Mini-Stativ hat der iPhone-Nutzer nun die Möglichkeit professionellere Fotos und Videos ohne verwackeln zu erstellen – u.a. HDR-Aufnahmen (High Definition Resolution) mit mehreren Aufnahmen.

Aber auch Facetime-Videokonferenzen, Skype Video-Chats und Video-Aufzeichnung für Screencasts und Videocasts laufen nun ohne ruckeln und verwackeln.

Wie man sich den Einsatz von The Glif als iPhone-Stativ im Praxiseinsatz vorstellen kann, zeigt dieses Youtube Video von edvnews.

Fazit:

Uns hat The Glif als Stativ-Halterung für das Apple iPhone 4 vollends überzeugt.

Es ist nicht mehr als ein kleines Stück Plastik, das dem iPhone eine einfache aber intelligente Hardwarelösung spendiert, die jeder iPhone-Nutzer, der gerne etwas professionellere Fotos und Videos mit dem iPhone erzeugt, nach kurzer Zeit jedoch nicht mehr missen möchte.

Deshalb erhält The Glif (in Kombination mit dem Mini-Stativ von Hama oder dem Gorillapod) von uns eine klare Kaufempfehlung, mit der wir offenbar nicht ganz alleine dastehen:

In a world of increasingly complex and complicated iOS device accessories, the Glif is a breath of fresh air. It doesn’t have any obnoxious branding, and it has an economy of design on par with Apple’s own governing aesthetic. […] You just can’t find a better iPhone 4 accessory than the Glif for $20. – The New York Times

Bezugsmöglichkeiten:

Die iPhone Stativ-Halterung The Glif und die im Artikel erwähnten Stative kann man günstig bei amazon.de bestellen: