Mac OSX Anleitung: Download-Verlauf in verstecktem Logfile komplett löschen

0

Was viele nicht wissen: Mac OSX zeichnet spätestens seit Mountain Lion munter alles in einem versteckten Download-Logfile auf, was man so herunterlädt.

Wer diesen Download-Verlauf einmal anschauen und ggf. löschen möchte, dem empfehlen wir einen Blick auf diese Mini-Anleitung.

An das Download-Logfile von Mac OSX kommt man am Besten via Terminal.

Terminal.app ist ein Programm, das man in jeder Mac OSX Installation unter Programme > Dienstprogramme findet.

Ist das Terminal-Fenster einmal geöffnet gibt man zur Anzeige des Download-Logfiles einfach folgenden Befehl ein (am Besten per Copy&Paste übertragen):

sqlite3 ~/Library/Preferences/com.apple.LaunchServices.QuarantineEventsV* ‘select LSQuarantineDataURLString from LSQuarantineEvent’| sort

Wer die Befehlszeile doch selbst eingeben will und gerade das “~”-Zeichen nicht findet: Mit alt+n geht’s!

Und wer mit “|” ein Problem hat: alt+7!

Beeindruckend, was da so alles in der Historie bzw. dem Download-Verlauf zu sehen ist, oder?

Wem das wie heimliche Betriebssystemspionage vorkommt oder wer die Log-Datei mit den aufgezeichneten Downloads einfach so mal gerne loswerden möchte, kann das auch im Terminal und zwar mit folgendem Befehl tun:

sqlite3 ~/Library/Preferences/com.apple.LaunchServices.QuarantineEventsV* ‘delete from LSQuarantineEvent’

Wie immer solltet Ihr bei solchen Löscheingriffen im Betriebssystem vorsichtig sein und euch nicht vertippen!

Wir haben alle Befehle sorgfältig ausprobiert und keine Probleme festgestellt. Allerdings können wir selbstverständlich keine Haftung oder Verantwortung für Fehler übernehmen, die mittelbar oder unmittelbar im Zusammenhang mit dieser Anleitung auftreten.

Wer übrigens grundsätzlich keinen rechten Spass daran, was Mac OSX so alles aufzeichnet und sich auch gerne von anderen Überwachungsrelikten befreien möchte, dem sei dringend die hervorragende App Privacy Scan aus dem Mac Appstore ans Herz gelegt.