Raspberry Pi Anleitung: Älteres Image von Raspbian auf neuesten Linux Kernel aktualisieren

0

Um in einem Raspberry Pi mit einer älteren Raspbian Linux-Distribution die neueste Version des Linux Kernels zu installieren, muss nicht jedes mal das neueste Image auf eine SD-Karte installiert werden – es reicht völlig aus, ein Kernel-Update durchzuführen.

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie man diese “Software-Aktualisierung” für den Raspberry Pi ganz einfach auf Kommandozeile durchführt.

Um überhaupt erstmal rauszukriegen, welche Kernel Version vorliegt, loggt man sich via SSH auf dem Raspberry Pi als User “Pi” ein (Standard-Password “Raspberry”) und gibt folgenden Befehl im Terminal ein:

pi@raspberrypi ~ $ uname -a

Ist der Kernel nicht mehr aktuell, führt man im ersten Schritt eine Aktualisierung der lokalen Paketdatenbanken durch:

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get update

Im zweiten Schritt findet das eigentliche Kernel-Upgrade statt (durch den Befehl dist-upgrade können auch obsolete Pakete entfernt werden):

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get dist-upgrade

Nach der Aktualisierung wird das System mit folgendem Befehl neu gestartet:

pi@raspberrypi ~ $ sudo shutdown -r now

Last but not least kann man mit dem ersten Befehl (s.o.) nach dem Neustart nochmal prüfen, ob nun die aktuelle Version installiert ist:

pi@raspberrypi ~ $ uname -a

Wenn alles geklappt hat, ist das Raspbian Betriebssystem jetzt auf dem Raspberry Pi aktualisiert und auf dem neuesten Stand.