Raspberry Pi Anleitung: DHCP abschalten und feste statische IP Adresse vergeben

0

Unter Raspbian ist der Raspberry Pi standardmäßig so eingestellt, dass dem Mini-PC eine dynamische IP-Adresse zugewiesen wird. Das ist u.a. von Vorteil, wenn man den Raspberry Pi noch einrichten und sich zuerst um andere Konfigurationseinstellungen kümmern will.

Wenn man aber später im laufenden Betrieb verhindern will, dass der Raspberry Pi vom Router im heimischen LAN ständig eine neue IP-Adresse zugewiesen bekommt, bietet es sich an, den Raspberry Pi so zu konfigurieren, dass er immer die gleiche, d.h. eine feste statische IP Adresse zugewiesen bekommt.

Dies geht mit folgender Schritt-für-Schritt Anleitung ganz einfach direkt aus dem Terminal bzw. auf der Kommandozeile.

Zuerst muss man sich via SSH mit dem Raspberry Pi mit Raspbian Betriebssystem als User “Pi” (Standard-Password “Raspberry”) verbinden.

Dies geschieht mit folgendem Befehl (z.B. aus dem Mac Terminal-Fenster): ssh pi@192.168.2.122

Als nächstes muss die Interfaces-Datei mit dem Nano-Editor bearbeitet werden:

pi@raspberrypi ~ $ sudo nano /etc/network/interfaces

Im Nano-Editor gibt es – je nachdem welche Konfigurationen schon vorgenommen wurden – u.a. folgende Zeilen:

iface eth0 inet dhcp für die Ethernet-Karte ggf. bei installiertem WLAN-Dongle auch iface wlan0 inet dhcp.

Tauscht man jeweils in den Zeilen “dhcp” durch “static” aus und ergänzt zusätzlich die statische IP-Adresse (am Besten gleiche nehmen, die aktuell dynamisch vergeben wurde), Netmask (kann man über die Konfiguration des Routers rauskriegen oder mit ifconfig) und Gateway (i.d.R. die IP-Adresse des Routers – ebenfalls durch Konfiguration des Routers rauszukriegen), sieht das am Ende ungefähr so aus:

iface eth0 inet static
address 192.168.2.122
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.2.1

Danach wird die Datei gespeichert und das System mit folgendem Befehl neu gestartet:

pi@raspberrypi ~ $ sudo shutdown -r now

Wenn alles geklappt hat, ist die statische IP des Raspberry PI nun in diesem Fall 192.168.2.122.

Nachprüfen lässt sich die IP-Adresse (nach erneutem SSH Login) mit folgendem Befehl:

pi@raspberrypi ~ $ ifconfig