Siri-Trick: iPhone Einstellungen und Apps per Sprachsteuerung mit URL-Schemes öffnen

1

Wer sich ein wenig mit Apples Sprachsteuerungs-Assistenten Siri auseinandergesetzt hat, wird einerseits festgestellt haben, welche Stärken die Sprachsteuerung hat, welche zum Teil recht pfiffigen Eastereggs Apple spendiert hat aber auch, welche Schwächen Siri noch mit sich bringt.

Das größte Manko, das Nutzer beklagen sind die Einschränkungen, denen Siri unterliegt. So darf Siri keine Apps oder Einstellungen aufrufen. Damit fallen nützliche Funktionen weg – wie beispielsweise ein sprachgesteuertes Deaktivieren von WLAN oder Bluetooth oder ein Abruf der letzten Twitter-Nachrichten.

Mit einem Trick bzw. Workaround – der weder einen Jailbreak noch Zusatzprogramme erfordert – kann man Siri von diesen Einschränkungen (zumindest teilweise) befreien.

Die Grundlage für diesen Siri-Trick liefert Apples iOS-Betriebssystem quasi selbst. Zur Navigation nutzt iOS5 sogenannte “URL-Schemes”. Dabei handelt es sich um URL-Links, die zur Ansteuerung von Funktionen eingesetzt werden und die Siri ebenfalls benötigt, um Sprachbefehle auszuführen.

Da Siri keine Apps öffnen darf, aber Kontakte anzeigen kann, lassen sich die URL-Schemes als Workaround einfach als Kontakt ablegen.

Will man beispielsweise Siri dazu bekommen, die WLAN-Verbindung per Sprachsteuerung zu deaktivieren, kann man einen neuen Kontakt mit dem Namen “WLAN” anlegen. Dieser Kontakt verfügt dann über ein “URL-Feld”, das man zur Steuerung “missbrauchen” kann.

Trägt man hier beispielsweise prefs:root=WIFI ein (unbedingt auf Groß- und Kleinschreibung achten!), speichert man die Änderungen und schliesst man die Kontakte-App. Danach speichert Siri den neuen Kontakt, indem man den “WLAN”-Kontakt nochmals aufruft und wieder schliesst.

Startet man jetzt Siri kann man mit dem Sprachbefehl “Zeige WLAN” durch Siri den entsprechend angelegten Kontakt anzeigen lassen, der die entsprechende URL als Shortcut hinterlegt hat. Klickt man nun auf diese URL, landet man direkt bei den WLAN-Einstellungen ohne dass man händisch durch die ganzen Einstellungs-Menüs navigieren muss.

Auf diese Weise lassen sich nicht nur Shortcuts für Einstellungen anlegen, sondern auch für Apps.

Will man beispielsweise per Spracheingabe auf die aktuellen Nachrichten in Twitter zugreigen hinterlegt man in einem “Twitter”-Kontakt die URL twitter://messages.

Dieser Siri-Trick funktioniert auch für mehrere URLs in einem Kontakt. Will man beispuelsweise “Strom sparen”, dann kann man unter einem entsprechenden Kontakt, in den URLs Shortcuts zu WLAN, Bluetooth, Helligkeiteinstellungen des Displays usw. hinterlegen.

Hier eine Übersicht der möglichen Shortcut-URLs innerhalb des Kontakteintrags:

Flugzeug-Modus Einstellungen: prefs:root=AIRPLANE_MODE
Bluetooth Einstellungen: prefs:root=General&path=Bluetooth
Helligkeit des Displays: prefs:root=Brightness
Ortungsdienste Einstellungen: prefs:root=LOCATION_SERVICES
WLAN Einstellungen: prefs:root=WIFI
iPhone als Hotspot Einstellungen: prefs:root=Hotspot
Netz-Einstellungen: prefs:root=General&path=Network
Mobile Daten: prefs:root=General&path=USAGE/CELLULAR_USAGE
VPN Einstellungen: prefs:root=General&path=Network/VPN
Einstellungen System-Töne: prefs:root=Sound
Einstellung Klingeltöne: prefs:root=Sounds&path=Ringtone

Zum Öffnen von Apps mit Siri wird der Name der jeweiligen App im Kontakteintrag eingetragen, gefolgt von einem Doppelpunkt und einem zwei Schrägstrichen (z.B. für die Navigon App: navigon://)